Windeltasche

Unsere kleine Maus wird größer! Das merkt man als Mama eines Windelkindes auch daran, dass man immer weniger mitnehmen muss. Wenn für kurze Ausflüge oder Termine nicht mehr die vollständige Wickeltasche mit Ersatzkleidung etc. benötigt wird, wird es Zeit für eine Windeltasche!

Also eine kleine Mappe, in der 2-3 Windeln und Feuchttücher Platz finden. Ich hab mal wieder im www gestöbert und auch einige Anleitungen gefunden. Die waren aber irgendwie alle nicht so, dass sie mir 100% gefallen hätten. Also habe ich selbst etwas getüftelt.

Das Ergebnis gefällt mir prima!

Die Mappe ist recht einfach gehalten: sie hat zwei Fächer, eins für Feuchttücher und eins für Windeln. Eine Öffnung für die Feuchttücher-Entnahme wollte ich keine. Der Klebestreifen der Feuchttücherpacks wird ohnehin schnell ‚fusselig‘ und klebt nicht mehr richtig. Deshalb muss der bei mi hinter Stoff verschwinden.

Als kleine Besonderheit habe ich das schmalere Fach (für Feuchttücher) allerdings mit einem gefütterten Reißverschlussfach versehen. Das Fach habe ich in der Mitte abgenäht, so hat man quasi zwei kleine, getrennte Fächer. Ich habe hier eine Mini-Popo-Creme und Windeltüten (ich nehm ja Vespertüten, die anderen sind mir zu teuer….) drin.

Verschlossen wird das Ganze mit einer Lasche und Kam-Snaps. Auf dem Bild habe ich noch einen Snap auf der Lasche. Mittlerweile habe ich aber zwei dran gemacht: so kann man je nach Füllung den Verschluss passend anbringen!


 

Pinteressant für dich? Dann losPin on PinterestShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.