auf der Suche nach dem ultimativen Jogginghosen-Schnitt

Im Internet gibt es wirklich einen Haufen tolle Freebooks, die es auszuprobieren gilt. Für den Mini-Mann sollte es Jogginghosen geben. Ich habe mir gedacht, um Schnitte miteinander vergleichen zu können, sollten sie alle in der gleichen Größe genäht werden. Gedacht – getan.

5 Freebooks wurden von mir genäht, das Ergebnis möchte ich euch heute präsentieren! Auch hier kann ich nicht wirklich tolle Tragebilder liefern, da macht der Kurze einfach nicht mit… 🙂

Genäht habe ich nach folgenden Freebooks (links nach rechts):
CoziFynni von Nähzauberei by Nähdinchen,
RAS von Nähfrosch,
Joggingrockers von Mama hoch 2,
Broekje von Lila wie Liebe,
Pumphose von Lybstes (50-62 free)

Eigentlich hatte ich noch ein sechstes Schnittmuster ausgeschnitten (eine Hose von Haifisch-Design), aber dazu bin ich nicht mehr gekommen. Vielleicht ist es bei der nächsten Größe dabei! 🙂

Welches ist nun mein Favorit bzw. was ist mein Fazit?

Die CozyFynni kam Anfangs (als der Mini-Mann nur gelegen/gekrabbelt hat) garnicht so recht zur Geltung. Dachte, so ein Aufwand mit der Teilung im Bein lohnt nicht. Aber was soll ich sagen? Jetzt wo der Kleine läuft sieht das gleich anders aus! So erkennt man die Stoffkombi und der Sitz ist auch recht ‚chillig‘. Passt bestimmt eine Weile und wird definitiv nochmal genäht!

Die sehr bekannte RAS habe ich nun schon das zweite Mal genäht. Wieder fällt sie für mich sehr groß aus. Habe nicht wie angegeben am Stroffbruch auf die kleinere Größe umgeswitcht, vielleicht wäre das wirklich besser gewesen (ca. 1 cm weniger Stoff ringsrum). Auch ist das Maß des Bauchbündchens extrem locker. Vielleicht lag es auch am Bündchen selbst. Würde ich das nächste mal enger machen.

Die Joggingrockers ist am kürzesten, weil sie am wenigsten ‚pumpt‘. Dafür passt sie nicht so lange. Ohne Kordel geht es dort nicht, ist aber auch so im Schnitt vermerkt. Ne richtige klassiche Jogginhose.

Unser Favorit bisher ist die Broekje! Passt super, ist schnell genäht und praktisch sowohl im Liegen als auch im Laufen. Maße der Bündchen waren perfekt. Die nächste gibt’s mit Tasche, die gibt es nämlich auch. Sie fällt reichlich aus und passt sicher noch etwas. Denn leider gibt es die Broekje nur bis Größe 92. Heißt, noch zwei Größen kann ich machen, dann ist leider vorbei…

Im Liegealter ist die Pumphose von Lybstes echt spitze, hatte ich ja auch schon in kleineren Größen genäht. Sie passt über zwei Größen, allerdings muss man dann das Beinbündchen aufklappen, das gefällt mir optisch nicht so sehr. Ist aber Geschmacksache. Die Maße des Bauchbundes ist allerdings perfekt! Werde ich glaube ich für andere Hosen übernehmen.

Insgesamt habe ich eins festgestellt: solche tollen Hosen aus schicken, bunten Stoffen sind gut und recht. Aber wisst ihr was? Es war (außer für die Broekje) echt schwer, immer ein passendes T-Shirt  zu finden! Deshalb wurde die Garderobe des Kurzen jetzt um ein paar einfache, weiße Shirts ergänzt. Die passen notfalls immer.

Und hier noch ein paar Fotos:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.