Klamotten für den neuen Nachwuchs

Ja, es ist so weit: im Mai bekommt unsere Maus ein Brüderchen! Da habe ich mir gedacht, dass es genau der richtige Zeitpunkt ist um mit der „Klamotten-Näherei“ anzufangen. Dafür war/ist normalerweise die Oma zuständig. Aber ich wollte das jetzt auch mal angehen.

Und Babyklamotten bieten sich hierzu ja an! Es sollte (ganz klassisch) eine Pumphose werden. Hier habe ich bisher verschiedene Schnitte getestet.

Zuerst die Baby-Pumphose von Lybstes. Das tolle bei Lybstes ist ja, dass die ersten Größen (hier: Newborn) ganz oft als Freebook erhältlich sind und man den Schnitt so ausgiebig testen kann. Weitere Größen können dann gekauft werden. Das habe ich getan, denn die Pumphose ist perfekt für die kleinen Windelpopos! Für das erste Fotoshooting des Mini-Mannes im Krankenhaus gab es eine solche Pumphose mit passender Beanie-Mütze, ebenfalls von Lybstes.
/Edit: die Hose hat unserem Jannes (52cm, 3300kg) prima gepasst, war eher noch etwas reichlich. Nur die Mütze war viel zu groß für seinen Kopf (KU 36)…

Danach noch zwei weitere in der kleinsten Größe.

Ich habe dann wie gesagt den Schnitt gekauft und so wurden mittlerweile auch schon welche in 68/74 angefertigt. Unter anderem diese hier zur Taufe der Tochter meines Cousins.

Ich habe dann noch die Babyhose RAS von Nähfrosch in der Größe 62 genäht. Diese fällt aber riesig aus! In den größeren Größen relativiert sich das glaube ich, hat mir zumindest eine Nähkollegin berichtet, die diese Hosen schon mehrfach für die Enkel genäht hat.
/Edit: habe die Hose in Größe 62 dem Minimann angezogen, als er 68/74 hatte…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.